Gruppenbehandlung

Letzte Anpassung: 1. December 2021

Gruppenbehandlung

Mit der Gruppenbehandlung können in einem Schritt für mehrere Patienten Karteieinträge und/oder Leistungen (GOÄ oder EBM) in der Patientenkartei dokumentiert werden.

Im Rahmen der Gruppenbehandlung kann für Patienten aus den Patientenlisten oder Patientengruppen die Dokumentation der Behandlung erfolgen. So können Sie für alle oder nur ausgewählte Patienten der Patientenliste oder der Patientengruppe Karteieinträge und/oder Leistungen anlegen. Für die Patientengruppen können Sie zusätzlich Karteieinträge an die Gruppe weiterleiten und Gruppen-ToDos anlegen.

Das Fenster der Gruppenbehandlung erreichen Sie im Menü unter Aktion → Gruppenbehandlung oder indem sie “Gruppenbehandlung” in die tomedo-Suche (Option + Leertaste) eingeben.

Das Fenster lässt sich in zwei Bereiche gliedern: Patientensammlung und medizinische Dokumentation/Abrechnung.

Patientensammlung

Es stehen zwei Arten von Patientensammlung zur Verfügung: Patientenliste und Patientengruppe.

Die Patientenliste 1 entspricht der bekannten Liste aus dem Panel Patientenliste.

Die Patientengruppen 2 können aus der Tagesliste befüllt werden, siehe dazu Abschnitt: Patientengruppen in der Tagesliste. Weiter lassen sie sich im Voraus über die Selbstanmeldung (Kiosk) erstellen. Dazu muss die Einstellung „Fragen ob Einzel- oder Gruppenbesuch“ aktiviert sein. Durch die Selbstanmeldung wird für die Patienten aus der Gruppe eine neue Patientengruppe im Fenster Gruppenbehandlung angelegt und die angemeldeten Patienten werden entsprechend in der Liste aufgeführt. Die Zuordnung zu bestimmten Besuchen muss entweder in der Tagesliste oder über das Gruppenbehandlungsfenster vorgenommen werden. Ein Mitglied der Gruppe ist zudem Kontaktperson. Diese führt zum Beispiel die Anmeldung der Gruppe über die Selbstanmeldung (Kiosk) aus und sie erhält auch alle Rechnungen. Diese Gruppen sind genau für einen Tag und jeweils einen Besuch pro Patient aktiv.

In eine gewählte Patientenliste oder Patientengruppe können Sie weitere Patienten  hinzufügen, indem Sie Patienten im Suchfeld suchen oder Besuche per Drag&Drop aus der Tagesliste in die Tabelle ziehen. Außerdem stehen ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Sortierung und zum Export der aktuellen Sammlung zur Verfügung. Sie können einzelne Patienten mit der X-Schaltflläche neben dem jeweiligen Namen auch wieder aus der Sammlung entfernen.

Wählen Sie einen Eintrag in einer dieser beiden Listen, befüllt sich die Tabelle 3 in der Mitte mit den Patienten der entsprechenden Sammlung. Die Bezeichnung der aktuell geöffneten Sammlung können Sie dem Fenstertitel entnehmen.

Im Bereich ausgewählte Patienten 3 sehen Sie, wie viele Patienten und welche Patienten in der selektierten Patientenliste oder Gruppe enthalten sind und wie viele davon tatsächlich ausgewählt sind. Neben dem Namen, werden noch weitere Informationen, zum Beispiel das Geburtsdatum zu den einzelnen Patienten angezeigt. Die Schaltflächen auf der rechten Seite rufen zudem die jeweiligen Patientendetails, die Kartei und, falls installiert, ImpfDocDE auf.

Nur bei Patientengruppen sehen sie als nächstes Caves und ToDos der Patienten und darunter – auch in Patientenlisten – eine Auswahl der aktuellen Scheine und Rechnungen. Die +-Schaltfläche erlaubt Ihnen, einen neuen Schein oder eine neue Rechnung zu erstellen. Ob ein Schein oder Rechnung angelegt wird, hängt von der ausgewählten Abrechnungsart in Bereich 5 ab.

Zuletzt gibt Ihnen die Tabelle noch für Patientengruppen die Auskunft über den aktuellen Besuch der Patienten. Ist noch kein tagesaktueller Besuch vorhanden, können Sie diesen über die Schaltfläche“Besuch verknüpfen“ anlegen. Dies geschieht bei vielen Aktionen im Fenster aber auch automatisch, zum Beispiel wenn ein Patient via Drag&Drop aus der Tagesliste in die Patientengruppe hinzugefügt wird.  Mit der Schaltfläche „Besuch verknüpfen“ wird für den Patienten ein Besuch ohne Todo angelegt und erscheint damit in der Tagesliste. Ist der Patient bereits ohne Todo in der Tagesliste, wird der Besuch aus der Tagesliste mit der Patientengruppe verknüpft. Hat der Patient allerdings einen aktiven Besuch mit Todo wird ein zusätzlicher Besuch angelegt.

Auch in dieser Ansicht wird die Kontaktperson einer Patientengruppe mit fetter Schrift, sowie einem * markiert. Sie können aber über das Kontextmenü auch eine neue Kontaktperson wählen.

Medizinische Dokumentation und Abrechnung

In diesem Bereich können Sie Karteieinträge und Leistungen für die Patienten dokumentieren, welche in der mittleren Patiententabelle ausgewählt sind. Dies geschieht jeweils über die Schaltflächen „Speichern“ und „Dokumentieren“.

Wählen Sie für die medizinische Dokumentation 4 einen Karteieintragstypen und ggf. einen Medientyp. Über die Markrotabelle des Karteieintragstyps können Sie bequem Ihren zu dokumentierenden Text erfassen. Die Karteieinträge können Sie so lange bearbeiten und erneut speichern bis Sie entweder das Fenster schließen oder auf „Speichern und neuer Eintrag“ klicken. Bis dahin können Sie auch die Auswahl der Patienten und sogar die Patientensammlung ändern, beachten Sie allerdings, dass „Speichern“ den Eintrag immer nur für die aktuelle Auswahl aktualisiert.

In dem Bereich Abrechnung 5 ist der gewünschte Abrechnungstyp (EBM oder GOÄ) zu wählen. In Abhängigkeit der Abrechnungsart kann die zu dokumentierende Leistung ausgewählt werden. Zur Leistung kann zusätzlich die Anzahl, Leistungserbringer, Abrechner und Betriebsstätte angegeben werden

Patientengruppen in der Tagesliste

Die Zugehörigkeit eines Besuchs zu einer Patientengruppe wird in der Tagesliste in der Spalte „Patientengruppe“ dargestellt. Diese blenden Sie über einen Rechtsklick auf die Spaltenüberschriften ein. Die erscheinende farbige Markierung enthält den Gruppennamen und die Anzahl der Mitglieder. Die Kontaktperson der Gruppe lässt sich durch die in fett gehaltene Schrift erkennen.

Ihnen stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, eine Patientengruppe anzulegen. In der Tagesliste geschieht dies durch einen Rechtsklick auf einen Besuch ohne zugeordnete Gruppe und die Option „Patientengruppe erstellen“. Auf ähnliche Weise können Sie den Besuch auch einer bereits bestehenden Gruppe hinzufügen.

Möchten Sie stattdessen einen Besuch aus der Gruppe entfernen, öffnen Sie das Kontextmenü für den entsprechenden Tabelleneintrag und wählen Sie „Aus Patientengruppe entfernen“.

Patientengruppen in der Kartei

In der Kartei haben Sie die Möglichkeit, einzelne Einträge an alle Mitglieder einer Gruppe weiterzuleiten. Öffnen Sie hierzu das Kontextmenü für den gewünschten Karteieintrag und wählen Sie „Eintrag an aktive Gruppe senden“.

Gruppen-ToDos

Generell verhalten sich ToDos in Patientengruppen anders, als für einzelne Besuche. Selbst wenn alle Patienten nur eigene ToDos besitzen, werden diese innerhalb der Gruppe so angeordnet, dass immer nur ein ToDo in der gesamten Gruppe aktuell ist. Wird das aktuelle beendet, rückt dementsprechend auch nicht das nächste Todo des jeweiligen Patienten vor, sondern das Nächste in der Gruppe.

Zusätzlich gibt es sogenannte „Gruppen-ToDos“. Diese werden für alle Mitglieder der Gruppe gemeinsam angelegt, verschoben und gelöscht. Um dieses Verhalten für ToDos einer bestimmten ToDo-Vorlage zu aktivieren, wählen Sie die gezeigte Option in der ToDo-Verwaltung.