KV-Konnekt Einrichtung neue Servertools

Letzte Anpassung: 21. October 2020

Mit den neuen Servertools ist der KV-Connect-Client obsolet. Der Server muss ab jetzt nur noch im KV-Safenet sein. Die Einrichtung geschieht vollständig über tomedo, also der E-Mail-Kontoverwaltung. Dort können Sie ein KV-Connect-E-Mail-Konto anlegen und müssen Nutzername und Passwort eingeben. Zusätzlich müssen sie eine PIN für den Zertifikatsschlüsselbund (keystore) angeben. Für den Normalbetrieb ist der „production“-Server notwendig. Bei der ersten Einrichtung ist noch kein Nutzerzertifikat vorhanden. Sie werden also beim Verbindungstest eine entsprechende Meldung bekommen. Hier muss man das Zertifikat mittels des Knopfes erneuern erstellen.

Sollte schon ein Zertifikat existieren können Sie dies auf Aktualität testen. Ist das Zertifikat ausgelaufen oder läuft in den nächsten 150 Tagen ab, so bekommen Sie eine rote Fehlermeldung und sollten das Zertifikat erneuen

Ein neu erstellter KV-Connect-Account hat ein Initialpasswort, was geändert werden muss, bevor der Account ordnungsgemäß funktioniert. Indem Fall muss das Passwort geändert werden, Sie geben also das mitgelieferte Passwort ein und unter neues Passwort muss Ihr neues Passwort angegeben werden. Das neue Passwort muss aus mindestens 8 Zeichen bestehen und mindestens 2 Kleinbuchstaben [a-z], 2 Großbuchstaben [A-Z] sowie 1 Ziffer [0-9] enthalten. Erst nach der Änderung kann das Nutzerzertifikat erzeugt werden.

  • Für den Im/Export der Zertifikate gehen Sie bitte in die Servertools. Dort ist ein Knopf um an die Zertifikate zu gelangen.
  • Dort liegen die KC-Connect-Zertifikate in einem keystore mit dem jeweiligen PIN als Schlüssel. Der Dateiname ist jeweils passend zum Accountnamen.

Sollte ein neuer keystore importiert werden so muss der keystore in das Verzeichnis gelegt werden und in tomedo ein entsprechender KV-Connect-Account angelegt werden.