OP-Plan

Letzte Anpassung: 21. October 2020

tomedo® bietet die Möglichkeit, OP-Pläne auszudrucken. Da OP-Pläne mehr Informationen als nur Termine in einem Kalender bieten sollen, bietet tomedo® einen vordefinierten OP-Karteieintragmediatyp an, welcher Informationen zum Operateur, zum Anästhesisten und zum Termin mitbringt. Außerdem kann man zu einem solchen Karteieintrag weitere praxisspezifische Informationen hinzufügen. Die Konfiguration der OP-Planung besteht aus 3 Schritten.

OP-Kalender

Hier empfiehlt es sich, einen extra Kalender pro OP und einen Kalender pro Arzt anzulegen. Der Vorteil besteht darin, dass somit der OP nicht doppelt belegt sein kann, und dass der Arzt einen Überblick über seine Termine hat. Mittels der automatischen Terminsuche kann man dann einen Termin, der sowohl im OP als auch im Arzt-Kalender frei ist, in beide Kalender legen. Dies ist vor Allem bei mehreren Ärzten / Anästhesisten von Vorteil. Wie man die automatische Terminsuche mittels Ressourcen konfiguriert, wird im Kapitel Kalender erklärt. 

OP-Karteieintragstyp

Einen OP-Karteieintragstyp legt man unter Admin →vKarteieintragtypen an indem man dort auf den „+“-Button drückt. Hier muss man den Standardmediatyp auf „OP“ stellen. Dadurch bekommt man die Möglichkeit, zum Karteieintrag noch weitere Felder, welche im OP-Plan stehen sollen, hinzufügen (z.B. wäre es bei Augenärzten sinnvoll, das Auge → L/R, welche Operation → Lasik / Katarakt/Glaukom o.ä. anzugeben, oder bei Orthopäden um welche Gliedmaßen und um welche Verletzung es sich handelt). Dieser Karteieintrag kann dann beim Patienten vor der OP angelegt und mit den OP-Informationen befüllt werden. Zu erwähnen ist, dass man Felder automatisch vorbefüllen lassen kann und alle Felder auch zu einem Text – z.B. für einen OP-Bericht – formatieren kann.

Weiterhin muss man die operierenden Ärzte noch in die Nutzergruppe Operateure hinzufügen, sowie die Anästhesisten zu der Nutzergruppe Anästhesisten. Das geht unter Admin → Praxisverwaltung → Nutzergruppen. Dadurch kann man schnell die entsprechenden Ärzte im Karteieintrag auswählen. Der Karteieintrag sieht dann etwa so aus:

OP-Statistik

In den Statistiken gibt es eine Statistik „OP-Pläne“, in der man nach den OP-Terminen/OP-Karteieinträgen für einen Zeitraum suchen kann. Standardmäßig bietet diese alle Möglichkeiten, um einen OP-Plan für einen Tag auszudrucken. Hier werden alle betreffenden OP-Karteieinträge des Tages gesucht und alle zusätzlichen Informationen jeweils als eine Statistikspalte dargestellt. Diesen Plan kann man als Excel-Datei exportieren oder mittels einer Briefvorlage ausdrucken. Durch vordefinierte Filter kann man z.B. jeweils einen OP-Plan pro operierenden Arzt erzeugen.

Vorgehensweise zum Suchen eines OP-Termins

Hier wird die automatische Terminsuche empfohlen. Da gibt es im Suchfenster links oben die Option zu einem OP-Karteieintrag. Dieser wird bei Anlage des Termins automatisch angelegt und in der Kartei geöffnet, um die OP spezifischen Informationen einzutragen. Man kann aber auch einen OP-Karteieintrag automatisch aus der Termindetailansicht anlegen. Weiterhin besteht auch die Möglichkeit, zuerst einen OP-Karteieintrag ohne Termin anzulegen und den Termin später dem Karteieintrag zuzuordnen. Dazu muss man im Kalender den entsprechenden Termin anlegen und dann im OP-Karteieintrag den entsprechenden Termin im Auswahlfenster heraussuchen.