Qualitätssicherung Molekulargenetik

Letzte Anpassung: 21.10.2022

Gemäß der Qualitätssicherungsvereinbarung Molekulargenetik sind Ärzte, die "molekulargenetische Untersuchungen bei monogenen Erkrankungen" (EBM-Abschnitt 11.4.2.) durchführen und abrechnen, verpflichtet u.a. eine jährliche Statistik der Fälle einzureichen. Das Modul "Qualitätssicherung Molekulargenetik (QSMG)" dient zu deren Erstellung. Bei Interesse, wenden Sie sich bitte an unseren tomedo® Support damit das Modul für Sie aktiviert werden kann.

Dokumentation

Für jede nach EBM-Abschnitt 11.4.2 erbrachte Leistung, muss neben der Leistungsziffer auch die Art des Befundes angegeben werden. Dies geschieht innerhalb der zur Ziffer gehörigen Zusatzangabe "Art der Untersuchung". Des Weiteren muss für jeden Behandlungsfall die Art der Fragestellung und der Endbefund für den Fall (im Sinne der Fragestellung) hinterlegt werden. Diese Angaben befinden sich in den Details des KV-Scheins im Reiter "Sonstiges". Mit dem Feld "Unterauftrag" kann angegeben werden, ob eine Weiterüberweisung für einen Teil der betroffenen Untersuchungen erfolgt ist.

Jahresstatistik und Abrechnung

Die Erstellung der erforderlichen Jahresstatistik, sowie der zugehörigen an die jeweilige KV zu sendende Abrechnungsdatei, erfolgt im Menü Verwaltung → QSMG. Die Statistik wird für jede Betriebsstätte separat ausgeführt und kann nur im im ersten bis zweiten Quartal (Melde- bzw. Prüfquartal) des Folgejahres ausgeführt werden. Alle Daten werden automatisch vorbefüllt, können aber auch manuell angepasst werden.

Über den Button "Neu berechnen" 1 wird die Statistik erneut ausgeführt und die Daten befüllt. ACHTUNG: Alle manuellen Änderungen gehen dadurch verloren!

Die zur externen Qualitätssicherung erforderlichen Ringversuche können entweder einzeln im Reiter 3 erfasst werden, oder nur die kumulierten Ergebnisse in Reiter 2 Punkt "Ringversuche". Der Reiter 4 zeigt alle in die Statistik eingehenden Behandlungsfälle inklusive der zugehörigen EBM-Ziffern. Im Reiter 5 sind alle Hinweise, Warnungen und Fehler aufgelistet. Warnungen und Fehler werden zudem im Reiter 2 an den betroffenen Stellen angezeigt.

In Reiter 4 und 5 gelangt man mit einem Doppelklick auf einen Eintrag mit Fallnummer in den KV-Schein des betreffenden Patienten. Möchte man die Statistik nach der ersten Erstellung weiter bearbeiten, so muss die Schaltfläche zum wiederholten Laden der Daten betätigt werden.

Die Erstellung der einzureichenden Abrechnungsdatei erfolgt in der Übersicht durch Klick auf "Ausgewählte abrechnen". In der Abrechnungsverwaltung findet man im oberen Bereich alle bereits erstellten Abrechnungen inklusive dem Versandstatus. Der untere Bereich dient zur Erstellung und dem Versand der Datei.

Die Abrechnung erfolgt je Betriebsstätte, daher müssen zunächst das Meldequartal und die Betriebsstätte gewählt werden 1 . Nun kann man die Abrechnungsdatei durch Klick auf 2 erstellen. Wenn keine Fehler mehr vorliegen, ist der Versandweg zu bestimmen. In einigen KV-Bereichen ist der elektronische Direktversand mit Hilfe von KV-Connect möglich. Sofern Sie über einen gültigen KV-Connect Zugang verfügen, können Sie über die Schaltfläche "KV-Connect-Mail" 5 das Dokument direkt an die KV versenden. Andernfalls wählen Sie 3 um die Datei auf dem Schreibtisch zu speichern oder 4 um sie im Finder anzeigen zu lassen. In diesem Fall muss nach erfolgreichem Versand das Versanddatum 6 festgelegt werden. Damit gilt das Dokument als versendet und Änderungen sind nur noch möglich indem das Versanddatum gelöscht wird. Das Feld 7 ist für die Abrechnung nicht relevant und kann für interne Notizen genutzt werden.