Übersicht

Letzte Anpassung: 3. December 2021

Die tomedo®-ServerTools sind das zentrale Werkzeug zur Wartung des tomedo®-Servers. Sie sind bereits auf dem tomedo®-Server installiert. Das Programm-Symbol unterscheidet sich von tomedo® durch ein stilisiertes Werkzeug.

Die Oberfläche der ServerTools ist gemäß den auszuführenden Wartungsarbeiten in verschiedene Bereiche (auch Reiter oder Tabs genannt) unterteilt.

Jedem Thema ist dabei ein separater Reiter zugeordnet.

  1. Zugriff auf den Installationsmodus (passwortgeschützt)
  2. Status – Starten/Stoppen des tomedo®-Servers
  3. Update – Einspielen der aktuellen Updates
  4. Backup – Erstellen oder Einspielen von Backups
  5. AutoBackup – Einrichten der automatischen Backup-Erstellung
  6. Module – Konfiguration optionaler Module
  7. Config – Konfiguration/Logdatei des tomedo®-Servers
  8. Hilfe – Aufruf des ServerTools-Handbuches

In der Regel sollten die ServerTools immer gestartet sein, wenn der tomedo®-Server läuft. Sie überwachen den Zustand der beteiligten Prozesse und warnen den Nutzer, falls Probleme im laufenden Betrieb auftreten. Außerdem führen sie automatische Backups aus, falls konfiguriert. Sollten sich die ServerTools nicht starten lassen, oder sich unvorhergesehen beendet haben, bitten wir Sie, den tomedo®-Support zu informieren.

Hintergrundfarbe: Die ServerTools wechseln ihre Hintergrundfarbe bei bestimmten Anlässen. Wenn der Installationsmodus freigeschalten ist, färben sich die ServerTools orange. Falls ein Problem mit dem Backup oder einem eventuellen Raid besteht, ist der Hintergrund rot eingefärbt. In diesem Fall können Sie im Reiter „Status“ weitere Informationen finden.

AppleScript-Unterstützung: Die ServerTools können per AppleScript verschiedene Kommandos ausführen, die beispielsweise bei der automatischen Erstellung von Backups hilfreich sein können. Insbesondere ist es vor der Erstellung eines Klons der gesamten Serverpartition empfehlenswert, den tomedo®-Server zu beenden, damit während des Klon-Vorgangs keine Schreibvorgänge ausgelöst werden, die zu einer Inkonsistenz des geklonten Zustands führen könnten. Die derzeit angebotenen Befehle sind:

  • startserver Startet den tomedo®-Server.
  • stopserver Stoppt den tomedo®-Server.
  • restartserver Startet den tomedo®-Server neu (= Stopp und Start).
  • createbackup Erstellt ein Backup des tomedo®-Servers. Dieser Befehl löst, im Gegensatz zum Knopf „Backup erstellen“ im Reiter „Backup“, keine Synchronisation auf externe Datenträger aus.