Tagesliste

Letzte Anpassung: 10. November 2022

Allgemeines

  1. Konfigurierbare Symbolleiste
  2. Feste Symbolleiste
  3. Verbindungsstatus
  4. Patientensuche
  5. Filterschnellauswahl
  6. Datumsauswahl der Tagesliste
  7. Papierkorb
  8. Filterzeile
  9. Die Tagesliste
  10. Auswahlhistorie

Die Tagesliste ist das Hauptfenster von tomedo®. Neben den frei konfigurierbaren Symbolleisten-Buttons 1 können Sie (fast) alle Funktionen über das Menü erreichen.

Das Hilfe-Menü in der oberen Menüleiste von tomedo® ermöglicht hierbei die Suche nach Funktionen. Wenn Sie dort z.B. „Arbeitsunfähigkeit“ eintippen, wird Ihnen bereits nach ein paar Buchstaben grafisch angezeigt, wo im Menü sich entsprechende Formulare befinden. Wenn Sie mit dem Zeiger über den gewünschten Vorschlag fahren, wird Ihnen im Detail angezeigt, wo die Funktion sich befindet. Sie können auch direkt auf den Vorschlag klicken, um das entsprechende Fenster zu öffnen.

Die konfigurierbare Symbolleiste

Im oberen Bereich der Tagesliste ist die konfigurierbare Symbolleiste zu finden. Über den einen Rechtsklick öffnet sich das Kontextmenü. Sie können an dieser Stelle über „Symbolleiste anpassen …“ die Symbolleiste nach Ihren Bedürfnissen konfigurieren.

Sobald sich das Konfigurationsmenü öffnet, sehen Sie direkt alle Favoriten 1, die Ihnen für die konfigurierbare Symbolleiste zur Verfügung stehen. Die Sortierung und Aufteilung erfolgt dabei thematisch. Dazu gehören auch einige Layout-Symbole 2. Diese setzen Trennstriche, feste oder variable Abstände zwischen die eingefügten Buttons. Außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, das Symbol „Toolbar Konfiguration“ 3 in Ihre Symbolleiste zu setzen und damit dieses Fenster schneller zu öffnen, ohne den Umweg über das Kontextmenü per Rechtsklick gehen zu müssen.

Möchten Sie ein Symbol in die Symbolleiste ziehen, können Sie dies über Drag & Drop 4 tun. Ziehen Sie den gewünschten Button an die entsprechende Stelle und lassen Sie ihn los, um ihn dort zu platzieren. Genauso können Sie auch die bereits vorhandenen Symbole neu sortieren. Um ein Symbol zu entfernen, ziehen Sie es aus der Symbolleiste heraus.

Suchen Sie ein bestimmtes Symbol, etwa ein Formular, können Sie dies auch über die Suchfunktion 5 finden.

Hinweis: Eventuell sind nicht alle Formulare in der Auswahlliste enthalten. Welche Formulare auswählbar sind, können Sie unter dem Menüpunkt Admin → Formulare festlegen. An dieser Stelle können Sie auch das Icon jedes Formulars nach Bedarf verändern.

Oben rechts stehen Ihnen zusätzlich ein paar generelle Konfigurationen 6 zur Verfügung. Dazu gehört die Auswahl, ob in der Symbolleiste Symbole und Text, nur Symbole oder nur Text angezeigt werden sollen. Außerdem können Sie sich für kleinere Symbole entscheiden. Auch die zweizeilige Darstellung der Symbolleiste ist möglich, klicken Sie dazu einfach die entsprechende Checkbox an. Diese Konfigurationsmöglichkeiten stehen Ihnen genauso über das Kontextmenü per Rechtsklick zur Verfügung:

Sollten Sie mehr Symbole für die Symbolleiste ausgewählt haben, als diese anzeigen kann (z.B. wenn Sie eine zweizeilige Symbolleiste konfiguriert haben, nun aber doch nur eine einzeilige Darstellung wünschen), erscheinen an der rechten Seite zwei Pfeile. Über einen Klick darauf werden alle übrigen Favoriten in einer Liste angezeigt, über welche Sie dieses direkt aufrufen können.

Die feste Symbolleiste

Die feste Symbolleiste enthält die am häufigsten benötigten Funktionen von tomedo®. Sie ist in ähnlicher Weise auch in den Patientendetails und in der Kartei enthalten.

Patientenbezogene Funktionen

Die ersten Symbole der festen Symbolleiste beziehen sich (bis auf das Ein- und Ausblenden) immer auf den Patienten, der momentan in der Tagesliste ausgewählt ist.

  •   Ein-/Ausblenden der frei konfigurierbaren Symbolleiste
  •  Anzeige der Patientendetails des ausgewählten Patienten (Shortcut ⌘P)
  •  Anzeige der Karteikarte des ausgewählten Patienten (Shortcut ⌘K oder Doppelklick in Tagesliste)
  •  Management des aktuellen ToDos für den ausgewählten Patienten
  • Anzeige der bisherigen Medikation des Patienten

Hinweise

Die drei Statusfelder, die unter dem Punkt „Hinweise“ zusammengefasst sind, beinhalten Kurzinformationen über den Patienten. Es handelt sich dabei um:

  • Cave (medizinisch): Hier werden Einträge zum Patienten via Karteikarte erfasst. Es besteht die Möglichkeit, diese medizinischen Einträge in organisatorische Einträge (cave org.) umzuwandeln.
  • Cave (organisatorisch): Hier werden über Einträge zum Patienten z.B. Arbeitsanweisungen erfasst, gelöscht oder in die Kartei archiviert.
  •  Erinnerungen: Hier können patientenbezogene Nachrichten/Erinnerungen verwaltet werden.

Blinken diese Felder, handelt es sich um eine wichtige Information.

Organisatorische Einträge (cave org.) und Erinnerungen können direkt in der Tabelle editiert werden, die erscheint, wenn man das jeweilige Symbol anklickt. Um einen neuen Eintrag hinzuzufügen, muss man den „+“-Knopf anklicken. Löschen kann man einen selektierten Eintrag durch Betätigung des „–“-Knopfes. Im Ankreuzfeld in der Spalte „!“ kann man festlegen, ob es sich um einen wichtigen Eintrag handelt. In diesem Fall blinkt das Symbol.

Kommunikationsverwaltung

In der festen Symbolleiste können Sie zudem jederzeit sehen, ob Nachrichten, Aufgaben oder ungelesene Dokumente anstehen beziehungsweise für Sie noch offen sind, da in diesem Fall eine Nummer am entsprechenden Symbol angezeigt wird.

  • Über das „Nachrichten“-Symbol können Sie neue Nachrichten und Erinnerungen erstellen.
  • In den Aufgaben sehen Sie jederzeit, welche Aufgaben für Sie noch offen sind.
  • Die Dokumentation zeigt an, ob an Sie Dokumente versandt wurden, die eine Lesebestätigung erfordern.
  • Die Inbox zeigt Ihnen an, wenn neue E-Mails eingegangen sind oder Patienten über den Messenger Dienst der arzt-direkt App eine neue Nachricht verschickt haben

Weiterführende Informationen zu diesen Symbolen und ihren Funktionen finden Sie in den Kapiteln „Aufgabenverwaltung“ und „Patientenkommunikation“

Terminkalenderaktionen

Die Aktionen des Terminkalenders stehen Ihnen generell nur dann zur Verfügung, wenn das Terminmodul freigeschaltet ist.

  • Anzeige des Terminkalenders
  • Anlegen eines neuen Termins für den Patienten
  • Anzeige aller Termine für den Patienten. Hat der Patient einen Termin am heutigen Tag, wird dies per roter Zahl über dem Symbol angedeutet.

Verbindungsstatus

  •  Sie arbeiten „online“, d.h. Sie haben eine Verbindung zum Praxisserver mit den Patientendaten. Sämtliche Änderungen, die Sie an Daten vornehmen, sind sofort für die anderen Nutzer sichtbar.
  • Sie arbeiten „offline“. Manche Funktionen, wie beispielsweise die Erstellung von Rezepten, sind nur eingeschränkt nutzbar. Änderungen, die Sie vornehmen, werden an die anderen Nutzer übermittelt, sobald wieder eine Verbindung zum Server besteht.
  •  Es werden Daten zum Server gesendet oder Daten vom Server empfangen.

Eingeloggter Nutzer

Über das Feld „Benutzer“ geschieht die Auswahl des eingeloggten Nutzers. Ohne eingeloggten Nutzer ist das Programm nur eingeschränkt nutzbar. Schnelle Nutzerwechsel sind auch via Shortcut ⌘N möglich.

Expertentipp: Nutzer und Passwörter können über den administrativen Menüpunkt Admin Nutzerverwaltung bearbeitet werden.

Datumsauswahl der Tagesliste

Hier kann der Tag ausgewählt werden, für welchen die Tagesliste angezeigt werden soll.

Tagesliste Tabelle

In dieser zentralen Tabelle werden alle Patienten angezeigt, die an dem ausgewählten Tag in der Praxis anwesend waren/sind oder aus anderweitigen Gründen in die Tagesliste aufgenommen wurden. Die einzelnen Spalten enthalten grundlegende Informationen wie den Namen des Patienten, aber zum Beispiel auch die „ToDos“ des Patienten oder Informationen zum Versicherungsstatus (Privat/BG-Patient).

Privatpatienten sind mit blauer Textfarbe markiert, BG-Patienten werden rot dargestellt. Sie können die Rollbalken dauerhaft einblenden (und somit den Überblick behalten, wo in der Tagesliste Sie sich mit Ihrem ausgewählten Patienten gerade befinden), indem Sie in den Systemeinstellungen Ihres Computers unter „Allgemein“ die Einstellung „Rollbalken einblenden“ auf „immer“ setzen.

Durch Rechtsklick auf den Tabellenkopf kann man zusätzliche Spalten einblenden oder vorhandene Spalten ausblenden (siehe Bild rechts). Ein Umsortieren und Vergrößern/Verkleinern der Spalten ist in üblicher Weise durch Drag&Drop im Tabellenkopf möglich.

Ein Klick auf den Kopf einer Spalte sortiert die Tagesliste nach dieser Spalte. Erneutes Klicken wechselt zwischen absteigender und aufsteigender Sortierung. Dabei sind auch Sekundär-, Tertiär-, etc.-Sortierungen möglich: Klicken Sie z.B. zunächst auf „Name“ und dann auf Status, wird primär nach Anwesenheitsstatus sortiert, und sekundär werden Besuche mit dem gleichen Anwesenheitsstatus nach (Nach-)Name sortiert.

Die Spalten „dokumentiert“ und „abgerechnet“ sind nutzerspezifisch, d.h. dass jeder Nutzer individuell für sich festlegen kann, ob der Patient/Besuch von ihm bereits vollständig dokumentiert oder abgerechnet ist. Unter Einstellungen Praxis Tagesliste lassen sich die einzelnen Ankreuzfelder konfigurieren (z.B. der Name).

Die Text/Token-Spalten „aktuelles ToDo“, „anstehende ToDos“, „Raum“, „Bett“, „anstehendes Bett“, „behandelnder Arzt“ und „Info“ sind direkt editierbar. Token (Arzt und ToDo) können außerdem per Drag&Drop bewegt werden – beispielsweise um die Reihenfolge zu ändern oder ein anstehendes ToDo zu einem aktuellen ToDo zu machen.

Das +Icon kennzeichnet ab der MacOS Version 10.14, wenn der Patient mehrere anstehende ToDos hat. Wählt der Nutzer einen Patienten in der Tagesliste aus, vergrößert sich die Zeile in Abhängigkeit von den ToDos, sodass alle anstehenden ToDos sichtbar sind.

Für Praxen mit mehreren Betriebsstätten kann es auch hilfreich sein, sich diese in der Tagesliste unterschiedlich farblich hervorzuheben. Im Adminmenü Praxisorganisation Betriebsstätten können Sie im Verwaltungsfenster unter dem Reiter „Sonstiges“ die gewünschte Farbe auswählen.

Expertentipp: Der „Admin“-Nutzer kann in den Einstellungen noch weitere patienten- oder besuchsspezifische Felder definieren.

Ärzten und Behandlern Farben zuordnen

Sie können Behandlern Farben zuordnen, sodass diese dann in der Behandler-Spalte der Tagesliste sowie in den Patientendetails farbig dargestellt sind, um die Übersichtlichkeit zu erhöhen. In diesen Farben werden auch die Abrechnende-Ärzte-Kürzel der Schein- und Privatrechnungs-Auswahllisten dargestellt. Die Farben stellen Sie im Fenster Admin Nutzerverwaltung oben rechts neben dem entsprechenden Nutzerkürzel ein.

ToDo-Konzept

Die Besuchsliste enthält drei „ToDo“-Spalten – jeweils eine Spalte für anstehende, aktuelle und abgearbeitete ToDos. Die ToDos dienen dazu, den Weg des Patienten durch die Praxis zu planen. Durch passende Filterung (siehe Filterzeile) lässt sich an jeder Station in der Praxis eine Liste von relevanten Patienten erstellen.

Zu Beginn eines Besuches kann im Patientendetails-Fenster eine initiale Liste anstehender ToDos bestimmt werden. Auch die Auswahl einer vordefinierten Liste von ToDos – einer sogenannten „ToDo-Kette“ ist möglich. Das erste anstehende ToDo wird immer dann dunkel markiert, wenn der Patient kein aktuelles ToDo hat (also wartet). Ist der entsprechende Besuch in der Besuchsliste markiert, kann man das erste anstehende ToDo durch Klick auf den „Nächstes ToDo“-Button oder durch die Tastenkombination ⌥Alt + ⌘Cmd + ← zum aktuellen ToDo machen. Analoges gilt, wenn man ein aktuelles ToDo als abgearbeitet markieren will. Durch Drag&Drop eines anstehenden ToDos in die Spalte „aktuelles ToDo“ kann neben dem ersten anstehenden ToDo auch jedes andere anstehende ToDo zum aktuellen ToDo gemacht werden. Durch ⌥Alt + Cmd + → kann man ein aktuelles ToDo auch wieder in die anstehenden ToDos „zurückschieben“ und ein versehentlich beendetes ToDo wieder aktuell machen.

Expertentipp: ToDo-Typen und ToDo-Ketten können über das entsprechende Admin-Menü unter Praxisorganisation hinzugefügt und gelöscht werden.

Anstehende und aktuelle ToDos können auch direkt in der Besuchsliste hinzugefügt werden. Dazu muss man das entsprechende Feld lediglich anklicken und den Namen eines ToDos bzw. einer ToDo-Kette eintippen. Zur Erleichterung erscheint eine Auswahlliste von ToDos, die mit den eingegebenen Zeichen anfangen. Abgearbeitete ToDos können nicht direkt editiert werden.

Expertentipp: Zusätzlich zum Namen des ToDos können auch Anfangszeit, Endzeit und Informationen aus dem ToDo-Panel im Token angezeigt werden. Dies lässt sich über den administrativen Menüpunkt Admin Praxisorganisation → ToDos einstellen.

Expertentipp: Im Panel ToDos in der Tagesliste wird jetzt die Startzeit und Endzeit des ToDos automatisch eingetragen. Diese Zeiten sind änderbar. Für die Statistik der Patientenwartezeiten kann hiermit die Wartezeit des Patienten nachträglich angepasst werden. 

Eieruhr / Timer für bestimmte Behandlungen wie z.B. Akupunktur

Seit Version 1.22.8 zeigt Ihnen das Raumpanel (einblenden aus der Tagesliste heraus mit Menüpunkt Panel Räume; kann dann an das Tageslisten-Fenster angedockt werden) für alle Räume mit aktuell dort stattfindenden ToDos sekundengenau an, wie lange diese schon laufen. Damit können Sie z.B. die Übersicht über alle Ihre Akupunkturkabinen bewahren.

Das funktioniert so, dass beim Setzen eines ToDos auf aktuell (nur, wenn dabei auch ein Raum gesetzt wird) eine Uhr anfängt zu laufen. Unter Admin Praxisorganisation ToDos können Sie für jedes ToDo außerdem eine Zeit (in Minuten) in den Feldern Warnung und Kritisch eingeben. Das Raumpanel färbt dann die Räume gelb bzw. rot ein, wenn ToDos den Status „Warnung“ bzw. „Kritisch“ erreichen.

Patientensuche

Um einen Patienten in die Tagesliste aufzunehmen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Neben der Anlage eines neuen Patienten über die Menüleiste (Patient Neuer Patient) oder dem Stecken einer Karte kann man auch nach einem vorhandenen Patienten suchen. Dazu muss man lediglich in dem entsprechenden Suchfeld einen Teil des Nachnamens oder des Vornamens eingeben. Außerdem wird auch nach der Nr. des Patienten, dem Wohnort, der Straße, dem Geburtsdatum, der KV Versicherungsnummer, einer Rechnungsnummer, der Telefonnummer, der Adresse und dem Arbeitgeber gesucht. (Hinweis: Bei der Suche nach Adressen oder Arbeitgebern ist ein weiterer Treffer aus den Optionen „Vorname“, „Nachname“, „Geburtstag“ oder „Wohnort“ zum Anzeigen der Suche erforderlich.)

Im obigen Beispiel werden alle Patienten gefunden, deren Vorname, Nachname oder Wohnort mit „rei“ beginnt. Um schnell den entsprechenden Patienten zu finden, kann man die Suche auch mit Leerzeichen oder Komma kombinieren. Durch Eingabe von „rei je“ würde man alle Patienten finden, bei denen Nachname, Vorname oder Wohnort mit „rei“ beginnt und eines dieser Attribute auch mit „je“ beginnt. Dadurch würde in obigem Beispiel nur der Patient „Jenna Sophie Reinz“ gefunden werden. Sortiert sind die Einträge der Liste nach dem Datum des letzten Aufrufs (d.h. letzte Übernahme in die Tagesliste). Durch Benutzen der Pfeiltasten kann man auch ohne Benutzung der Maus einen Eintrag der Liste selektieren.

Im Menü tomedo® → Einstellungen → Praxis → Tagesliste kann unter dem Punkt „Suche“ genau festgelegt werden, nach welchen zusätzlichen Kriterien (neben Patientennummer, Vorname, Nachname, Wohnort und Geburtsdatum) gesucht werden kann.

Durch Klicken auf eines der Symbole in der Suchliste (letzten beiden Spalten im ersten Screenshot) kann man direkt in die „Patientendetails“ bzw. die „Karteikarte“ des Patienten springen. Bei normaler Auswahl eines Patienten (Mausklick oder ↩ ENTER) erscheint der folgende Dialog:

Hier hat man nun die Möglichkeit, den Patienten in die Tagesliste aufzunehmen (vierte Option). Des Weiteren kann man in die Kartei, die Kartei Kompakt oder die Patientendetails des Patienten springen, sowie eine Terminübersicht erhalten.

Hinweis: Das Terminfeld kann nur benutzt werden, wenn das Modul Terminkalender bereits freigeschaltet wurde.

Filterzeile

In der Filterzeile besteht die Möglichkeit, den Inhalt der Tagesliste nach bestimmten Kriterien zu filtern. So lassen sich beispielsweise durch Eingabe eines Arztkürzels alle Patienten eines bestimmten Arztes leicht finden. Auch Patienten, die ein bestimmtes ToDo haben, können gesucht werden. Dazu muss man lediglich den zu suchenden Text in das entsprechende Feld der Filterzeile schreiben.

Für die meisten Felder gibt es außerdem die Möglichkeit, eine Filterung per Kontextmenü (Rechtsklick auf das Feld, siehe oben) zu wählen. Felder ohne Kreis können nicht bearbeitet werden, das heißt, nach der entsprechenden Spalte kann nicht gefiltert werden. Filterungen können auch nutzerspezifisch gespeichert werden (siehe Filterschnellauswahl).

Man kann eine Spalte auch nach mehreren Begriffen filtern, indem man diese durch Leerzeichen getrennt eingibt. Im Allgemeinen findet dann eine „oder“-Filterung in der betreffenden Spalte statt, d.h. es werden alle Ergebnisse angezeigt, die auf einen beliebigen der eingegebenen Filterbegriffe passen.

Bei Eingabe von Filterkriterien in verschiedenen Spalten wird die Tabelle meist so gefiltert, dass jede der entsprechenden Filterbedingungen erfüllt sein müssen. Eine Ausnahme bilden die drei ToDo-Spalten. Hier findet eine oder-Filterung zwischen den drei Spalten statt.

Um bestimmte Filterungen zu vereinfachen, kann man (abhängig von der zu filternden Zeile) folgende Kürzel benutzen:

(ohne)

Anzeige aller Zeilen, die in der betreffenden Spalte keinen Eintrag haben (z.B. keinen Arzt, kein ToDo)

*

Anzeige aller Zeilen, die in der betreffenden Spalte irgendeinen Eintrag haben

-xxx

Anzeige aller Zeilen, die NICHT den Eintrag xxx enthalten (Negation)

< oder >

nur in Datumsfeldern: Filtern nach Zeiten, z.B. „<17:00“ für Zeiten vor 17 Uhr

!

für Suche nach Patienten mit akutem ToDo (=Anstehendes ToDo ohne aktuelles ToDo)

Für Filterung zwischen zwei Daten, z.B. 01.01.16 – 01.03.16 (einschließlich der gesamten Tage)

[abc

Text beginnt mit abc

abc]

Text endet mit abc

[abc]

Text ist exakt abc

„ao“

Text enthält ao (und nicht äö, welches ohne Anführungszeichen aber mit ao gefunden würde)

Der eingestellte Filter ist auch nach einem tomedo®-Neustart noch aktiv. Bitte beachten Sie, dass generell Umlaut-insensitiv gesucht wird, also die Suche nach abc findet als Ergebnis auch stets äbc. Wo es Sinn hat, wie z.B. in Namensspalten, wird auch phonetisch gesucht, sodass z.B. die Suche nach Meier auch Varianten davon findet wie Mayer etc.

Auswahlhistorie

In dieser Tabelle werden die zuletzt an dem Rechner aufgerufenen Patienten angezeigt. Ein Patient erscheint in der Auswahlhistorie, wenn seine Kartei oder die Patientendetails angezeigt werden bzw. seine ToDos an diesem Rechner geändert werden. Dort sortiert er sich dann an oberster Stelle ein. Die Anzahl der Einträge in der Auswahlhistorie ist auf 30 beschränkt. Es werden also immer nur die 30 zuletzt ausgewählten Patienten angezeigt.

Die Auswahlhistorie ist nützlich, wenn die Tagesliste eine Filterung enthält, welche neu aufgenommene Patienten oder gerade bearbeitete Patienten „wegfiltert“. Man kann diesen Patienten dann trotzdem in der Historie auswählen und in die Patientendetails oder die Karteikarte des Patienten wechseln. Ein Patient kann nicht gleichzeitig in der Auswahlhistorie UND der Tagesliste selektiert sein. Sollte der Patient sich in beiden Listen befinden, führt der Versuch einer Selektion in der Auswahlhistorie automatisch zur Selektion in der Tagesliste.

Durch Doppelklick bzw. Enter-Tasten-Druck eines Eintrages in der Historie gelangt man automatisch in die Kartei des Patienten.

Filterschnellauswahl

In diesem Bereich werden die wichtigsten Filter angezeigt. Es werden dabei zuerst sämtliche Nutzerfilter und danach sämtliche allgemeinen Filter angezeigt (entsprechend dem vorhandenen Platz). Die Zahl in Klammern gibt an, wie viele Patienten in der entsprechend gefilterten Tagesliste vorhanden sind.

Über den rechten Auswahlbutton können nicht angezeigte Filter ausgewählt oder neue Filter angelegt werden. Dabei gibt es zwei Arten von Filtern – „Allgemeine Filter“ und „Eigene Filter“. Allgemeine Filter sind an jedem Rechner und für jeden Arbeitsplatz sichtbar. Eigene Filter sind jeweils nur für den Nutzer sichtbar, der sie angelegt hat.

Um einen neuen eigenen Filter (Nutzerfilter) für den aktuell eingeloggten Nutzer anzulegen, filtert und sortiert man die Tagesliste nach seinen Bedürfnissen und wählt über das Trichter-Symbol dann den Punkt „Filter speichern unter…“. Die Sortierreihenfolge ist ebenfalls Bestandteil eines Filters.

Um einen neuen allgemeinen Filter anzulegen, muss man sich als Nutzer „admin“ einloggen und den neuen Filter auf die gewohnte Weise anlegen. Falls man einen vorhandenen Filter löschen oder die Reihenfolge der Filter in der Schnellauswahl ändern möchte, kann man dies über den Punkt „Filterverwaltung“ tun. Die Reihenfolge kann dabei per Drag&Drop geändert werden.

Papierkorb

Der Papierkorb dient dazu, auf bequeme Weise Arzt-, ToDo- oder Patienten-Token zu löschen. Dazu muss man das Token einfach auf den Papierkorb ziehen. Dies ist insbesondere für Patiententoken in den Raum- bzw. Bettenpanels wichtig.

Patientenliste

Ergänzend zur Tagesliste steht das Panel „Patientenliste“ für die Verbesserung von Arbeitsabläufen und Praxisorganisation zur Verfügung. Das Panel kann im Tageslisten Menü Panel → Patientenliste geöffnet werden.

Mit der Plus- und Minus-Schaltfläche 1 können Patientenlisten erstellt und gelöscht werden. Der Patientenlisten-Name ist frei definierbar. Über die Editier-Schalfläche kann nachträglich der Name der Patientenlisten verändert werden. Im Auswahlmenü  2 kann die gewünschte Patientenliste selektiert werden. Im Bereich „Patient hinzufügen“ 3 wird über die Patientensuche ein Patient in die Liste hinzugefügt. Alternativ kann via Drag und Drop aus der Tagesliste, über die Gruppenbehandlung oder aus Statistiklisten ein oder mehrere Patienten in Patientenliste 4 hinzugefügt werden. Außerdem können die Patientenlisten gefiltert werden, um Patienten oder bestimmte Infotexte schnell zu finden.

Bei den einzelnen Patienten 5 der Tagesliste haben sie außerdem die Möglichkeit, bei Abarbeitung Häkchen zu setzen, Infotexte hinzuzufügen, einen einzelnen Patienten direkt über die „–“-Schaltfläche zu entfernen, sowie in die Patientendetails oder Kartei zu springen.

Zusätzlich stehen im unteren verschiedene Aktionsschaltflächen 6 zur Verfügung.

 

  •  Selektierte Patienten werden aus der Liste entfernt.
  •  Patientendaten von allen Patienten aus Patientenliste werden vom Server heruntergeladen, um die Patientendaten offline zur Verfügung zu haben. Hilfreich bei Hausbesuchen.
  •  Es wird ein Besuch für die Patienten in der gesamten Patientenliste angelegt.
  •  Gesamte Patientenliste wird gedruckt.
  •  Die Sortierung der Patientenliste kann über drei verschiedene Kriterien erfolgen: nach Nachname, absteigend nach Einfügedatum oder aufsteigend nach Einfügedatum. Via Drag und Drop kann ebenfalls die Reihenfolge der Patienten in der Liste festgelegt werden.
  •  Ausgewählte Patienten aus der Liste können einer Gruppenbehandlung oder als Empfänger einer E-Mail hinzugefügt werden. Wenn keine Patienten einzeln ausgewählt wurden, werden alle Patienten der Liste übernommen.